Ulrike Lucas

Künstlerische Ausbildung

  • Erste künstlerische Ausbildung während meiner Schulzeit bei Manfred Beyer  
  • 1987 - 1989 Abendstudium Malerei an der HfBK Dresden
  • 1995 - 2005 Mitglied im Künstlerverein "Schule des Sehens und Gestaltens", Dresden, unter der Leitung von Prof. Gerhard Stengel (gest.2001)
Fokus:
Mein Fokus liegt in der Suche nach der Schönheit -  in Farben, der Natur oder der Gestaltung. Dabei stößt man immer wieder auf die Grenzen des Seins, die ich Themen-Bildern umsetze. So setzt sich z.B.  das Bild "Der Zorn des Gabriels" mit dem Thema Kindesmisshandlungen auseinander. 

Farbenreiche Landschaftsmalerei  und das Zitat von Albrecht Dürer, "Die Kunst liegt in der Natur, nur wer sie sieht, hat sie!", haben mich frühzeitig geprägt. In der Natur zu Malen ist für mich bis heute eine Selbstverständlichkeit und wunderschön. Im Laufe der Zeit habe ich mein Spektrum auch auf Portraits, Tiere und abstrakte Kunst erweitert. Neben den gängigen Maltechniken, z.B. Acryl oder Pastell, arbeite ich zunehmend mit alten Techniken, wie der Ei-Tempera-Schichttechnik, die aus den Zeiten der italienischen Renaissance bekannt ist. Außerdem erstelle ich florale Reliefbilder. Meine neuesten Werke gestalte ich zunehmend als Lichtinstallation (Licht & Malerei).

 

Seit Ende 2021 bin ich künstlerische Leiterin der Gesellschaft zur Förderung Frankfurter Malerei e.V.

 

Ausstellungen

  • 2022 Museumsuferfest, Frankfurt am Main
  • 2022 Artbox Zurich
  • 2022 VHVinArt Kunstkreis Laatzen, Hannover
  • 2021 Art@Home - Ausstellungsreihe, Königstein
  • 2020 Villa Borgnis, Königstein
  • 2019 Ferry's Weinbar, Hannover
  • 1995 - 2005 diverse Gruppen-Ausstellungen mit dem Künstlerverein "Schule des Sehens und Gestaltens" in Dresden und Ahrenshoop

 

 


Kundenbewertungen & Erfahrungen zu ULA. Mehr Infos anzeigen.